"Ihr Informationsportal zur qualifizierten Mitarbeiterbewertung"

Mitarbeiterbewertung: Buchtipps

Möchten Sie sich noch weiter informieren oder Anregungen für Ihre Mitarbeiterbewertungen holen? Hier finden Sie von uns ausgewählte Buchtipps. Das Angebot reicht von einem “Leitfaden für Mitarbeitergespräche” bis hin zu “Formularen und Mustervorlagen” für eine erfolgreiche Mitarbeiterbewertung in Ihrem Unternehmen. 
  
 
 
 
 
Bücher zum Thema Mitarbeiterbewertung. Welche sind die Besten?
 
Leitfaden für erfolgreiche Mitarbeitergespräche und Mitarbeiterbeurteilungen: Von A-Z ausformulierte Mustergespräche für die Personalpraxis, von Marco De Micheli, 332 Seiten, Praxium-Verlag, 2011 (4. Auflage)

  • Das Buch demonstriert anhand exemplarischer Gespräche, wie Sie Mitarbeitergespräche konstruktiv und effektiv gestalten und gibt hilfreiche Argumentationshilfen. Es bietet für die verschiedensten Situationen wie etwa Projektgratulation oder Motivationsgespräche hilfreiche Formulierungstipps und spart dabei auch psychologisch heikle Gesprächsthemen wie Burnout oder Internetmissbrauch nicht aus. Für zusätzliche Gesprächssicherheit sorgen hilfreiche Exkursionen ins aktuelle Arbeitsrecht. Ein weiterer Pluspunkt ist die dem Buch beigefügte CD, mit der sich zahlreiche, vorgefertige Formulare und Arbeitshilfen direkt am PC nutzen lassen. Auch, dass für den Autor bei den behandelten Themen immer der Respekt gegenüber den Mitarbeitern im Zentrum steht, spricht für diesen praxisnahen Leitfaden.
Die 100 besten Tipps für erfolgreiche Mitarbeitergespräche, von Marco De Micheli, 68 Seiten, Kindle Edition, 2012

  • Mit praxisnahen Tipps und zahlreichen Fallbeispielen wird vom Autor gezeigt, worauf es bei Mitarbeitergesprächen ankommt. Zu den behandelten Themen zählen etwa: die Regeln glaubwürdiger und wirksamer Anerkennung; wie man besonders glaubwürdig und wirksam lobt oder warum Dialoge verbinden und Monologe trennen; wie man gehemmte Mitarbeiter ermutigt; wie man Konfliktgespräche mit Objektivität versachlicht; oder welch großen Einfluss die jeweilige Einstellung auf das Mitarbeitergespräch hat. Insgesamt 100 kompakte, einfach umsetzbare und sehr konkrete Tipps gibt dieses praktische E-Book von Marco De Micheli, von dem auch der bewährte “Leitfaden für erfolgreiche Mitarbeitergespräche und Mitarbeiterbeurteilungen” stammt.
Formulare und Mustervorlagen für die erfolgreiche Personalpraxis, von Martin Tschumi,258 Seiten, Praxium-Verlag, 2011 (4. Auflage)

  • Sehr praxisorientiertes Buch mit über 200 hilfreichen Vorlagen. Diese sind mit erkennbarer Sachkenntnis und Liebe zum Detail entworfen worden und nicht wie in vielen Fällen einfach nach Schema F erstellt. Das behandelte Themenspektrum reicht von der Rekrutierung und Einstellung von Mitarbeitern über die Erstellung von Arbeitszeugnissen, Stellenbeschreibungen, die Personalentwicklung und Personaladministration bis hin zum Gehaltswesen, dem Umgang mit Urlaub und Absenzen. Die CD-ROM enthaltenen Mustervorlagen lassen  sich leicht anpassen und verändern und damit vielfältig einsetzen, was die Personalarbeit effektiv erleichtert. Hier hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht, was für den Benutzer konkret bedeutet: großer Nutzen und eine enorme Zeitersparnis.
Mitarbeitergespräche – motivierend, wirksam, nachhaltig,von Rüdiger Hossiep, u.a, 108 Seiten, Hogrefe Verlag, 2012 (7. Auflage)

  • Das Buch erörtert die wichtigsten Grundlagen, bietet durchdachte Checklisten und Schaubilder und punktet zudem mit einer sympathischen Portion Humor. Die gelungene Mischung aus Wissenschaft und Praxis, der gut strukturierte Aufbau und die bei diesem Thema eher seltene, gute Verständlichkeit und Lesbarkeit machen “Mitarbeitergespräche – motivierend, wirksam, nachhaltig” von Rüdiger Hossiep zu einer Art Standardwerk zum Thema. Der Autor ist Wirtschafts- und Personalpsychologe und Eignungsdiagnostiker sowie der Hauptautor und Entwickler verschiedener psychologischer Testverfahren wie dem “Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung” oder den “Bochumer Matrizentests”. Also ein profunder Kenner der Materie, was man seinem Buch auch anmerkt.
Die Mitarbeiterbeurteilung in der öffentlichen Verwaltung, von Ines Moritz, u.a., 83 Seiten, Boorberg-Verlag, 2010 (8. Auflage)

  • Die Autorin, die in der Polizeiverwaltung arbeitet, schlüsselt den Beurteilungsprozess Schritt für Schritt auf und gibt hilfreiche Tipps, welche Maßstäbe bei der Mitarbeiterbeurteilung in der öffentlichen Verwaltung anzusetzen sind. Da die öffentliche Verwaltung bei der Einstellung und Beurteilung von Mitarbeitern an das Beamtenrecht gebunden ist und Leistung und Qualifizierung tariflichen Regelungen unterstehen, macht die thematische Konzentration auf dieses Thema durchaus Sinn. Der insgesamt doch etwas trockene Jargon wird durch die hohe Praxistauglichkeit (etwa in Form hilfreicher Tipps zur Fehlervermeidung oder der Behandlung häufig gestellter Fragen im Buchanhang) wettgemacht.